• Sonnenbräu vom Fass

    Vielfalt genießen

    Unsere Ganzjährigen und Sondersude
Sonnen-Bräu

Kellerbier

Alkohol 4,9 % . Stammwürze 11,6 °P

„A Keller“, wie man bei uns so schön sagt.

Ungespundet und naturtrüb der Stoff wie es sich für Mürsbacher Bier gehört! Unser unfiltriertes Kellerbier mit hellen Bernsteinfarben glänzt traditionell im Steinkrug. Nach alter Sonnen-Tradition vergärt die Würze in offenen Bottichen bei einem speziellen Gärverfahren, das die Grundlage für besonders hohe Geschmacksfülle legt. Ausgereift ist unser Klassiker nach einer 5-wöchigen liegenden Reifung in unseren Lagerstollen unter der Brauerei.

Leicht fruchtige Noten und ein Hauch von grünem Apfel begegnen sich in der Nase. Seine wirkliche Seite zeigt unser Klassiker dann doch im Geschmack: Weicher vollmundiger Malzkörper, der durch eine leichte angenehme fränkische Hopfenbittere ausprägt, wird. Verbraut wurden feinste Sommergerste aus dem fränkischen Jura und 3 weitere leckere Malzsorten von der Bamberger Mälzerei. Dazu 2 typisch fränkische Hopfensorten aus dem Anbaugebiet rund um Spalt bei Nürnberg.

Wir pflegen diese traditionellen Säulen altüberlieferter Bierkultur, die Aufwand bedeuten. Das erlangt aber erst die Qualität das unser Kellerbier zu dem macht; was wir stolz den Sonnenbräu Klassiker nennen!


Ganzjährig genießbar

Sonnen-Bräu

Hefeweizen

Alkohol 5,3 % . Stammwürze 12,5 °P

Wohl genau der Geheimtipp in Mürsbach!

Unser leckeres Hefeweizen!
Mit glänzenden Orangefarben steht es auf dem Brotzeittisch – mit einem stattlichen, festen, glänzenden und feinporigen Schaum, wie es sich für ein echtes bayrisches Weizenbier gehört.

Durch unser besonderes Reifeverfahren im Fass erhält unser Hefeweizen seinen besonderen
Charakter. Im Laufe von vier spannenden Wochen entwickelt es leckere Aromen mit bananig fruchtigen Noten. Der stolze Malzkörper erfreut den Gaumen und wird abgerundet mit einem
leckeren fränkischem Hopfenspiel. .


Ganzjährig genießbar

Sondersude aus unserem Bierkalender 2020

Sonnen-Bräu

Doppel bock +NEU+

Alkohol 10,5 % . Stammwürze 23,5 °P

Wenn jährlich am 06.01. Stärk angetrunken wird dann stechen wir unseren limitieren Sondersud frisch vom Holzfass an!

Hierfür haben wir den Sud wie damals in einem alten Maischverfahren hergestellt bei dem ein Teil der Maische weggenommen und aufgekocht wird. Dadurch wird das Bier vollmundiger. Wie es sich für einen stattlichen Doppelbock gehört  wird er nach zwei Wochen Hauptgärung in unseren Gärbottichen in den Lagerkeller geschlaucht. Dort darf er dann satte 6 Monate im liegenden Lagertank vor sich hin ruhen… Nach dem langen Winterschlaf holen wir den Sud dann Anfang Januar aus dem Keller. Unfiltriert mit Bernsteinfarben und einem cremig weißen Schaum fließt er ins Glas.

In der Nase wieder spiegelt sich eine leicht malzige Süße, die vom einem fruchtigem Hopfenbouquet umgeben wird. Im Mund entfaltet der Bock seine volle Reife, der süße Malzzucker wird ausgewogen von harmonischen Röstmalznoten unterstützt.

Die Vorderwürze frisch gehopft mit Tradition und mit  Saphir sowie Comet verfeinert. Die Hallertauer Anbausorten machen den Bock nicht zu süß und verstecken den Alkoholgehalt elegant.


Saisonal genießbar: Anfang Januar bis Mitte Februar

Sonnen-Bräu

Mürsbacher Dunkel

Alkohol 5,6 % . Stammwürze 13,5 °P

Wenn im Dezember in Mürsbach die Weihnachtsglocken läuten und in der Ortsmitte es mal wieder nach leckerer Bierwürze duftet, dann brauen wir wieder unser Mürsbacher Dunkel ein.
Durch ein altüberliefertes Brauverfahren kochen wir einen Teil unserer Maische, um dem Sondersud seinen kräftigen Körper zu verleihen. In seinem cremig haselnussbraunen Schaum verbirgt sich schon ein leckerer Duft von Karamell und süßer Schokolade. Mit seiner schon fast schwarzen Farbe und seinem leckeren Röstgeschmack, der an Kaffee erinnert, zeichnet sich das Bier durch seine Vollmundigkeit und feine Bittere aus.

Mit seinen fast 6% genau das richtige für die verregneten Wintertage.


Saisonal genießbar: Anfang Februar bis Ende März

Sonnen-Bräu

Laubender Märzen

Alkohol 5,1 % . Stammwürze 13,2 °P

Benannt nach unserem 100 Jahre alten Hausnamen haben wir unser „Laubender“ Märzen nach altem Familienrezept eingebraut.
Wo früher der Sudkessel nur wenige Male im Jahr beheizt wurde und wo im jetzigen Barriquefasslager noch vor 15 Jahren die Kartoffelernte lagerte, haben unsere Vorfahren (vielleicht beim Kartoffel schälen) ein Märzenrezept entwickelt.
Fast vergessen haben wir es wieder zum Leben erweckt.
Bestechend durch seine glänzende Kupferrote Farbe wird es traditionell im Glas ausgeschenkt.
Leckerste fränkische Malzsorten, die ihm einen unvergleichbar süffigen Charakter verleihen, und eine dezente Hopfengabe machen dem Traditionssud der Sonnenbräu alle Ehre.


Saisonal genießbar: Ende März bis Mitte/Ende April

Sonnen-Bräu

Mürsbacher Rauch

Alkohol 5,2 % . Stammwürze 12,5 °P

Ein Versprechen an die Bamberger Brautradition – unser Mürsbacher Rauch. In der Frühjahrssonne zwischen Mürsbachs Fachwerkgiebeln präsentiert er sich in glänzend goldener Farbe.

Eingebraut mit Buchenrauchmalz aus Bamberg und Hopfen aus der fränkisch bayrischen Heimat kommen in der Nase sofort karamellig-nussige Düfte zum Vorschein. Im Antrunk erinnert unser Rauchbier an frisch geräucherten Schinken aus der alten Dorfmetzgerei nebenan. Das Zusammenspiel zwischen der rauchigen Malznote und der Süße des Karamellmalzes werden durch eine würzige Malzbittere und eine blumige Hopfenbittere abgerundet.


Saisonal genießbar: Anfang Mai bis Anfang/Mitte Juni

Sonnen-Bräu

"Hopfenblümla" - Session IPA

Alkohol 3,5 % . Stammwürze 9,0 °P

Session IPA – unser Leichtes mit nur 3,5% vol.

Es wird nur mit einer Hopfensorte eingebraut, die wir jedes Jahr neu auswählen. Für 2020 haben wir uns für Cascade aus Spalt entschieden – eine Hopfensorte, die dem Bier ein einzigartiges Geschmacksprofil verleiht – die Nase wird verführt von Zitrusaromen. Seine Süffigkeit erhält das Bier durch die amerikanische Ale Hefe und dem dezenten Alkoholgehalt. Perfekt für die heißesten Tage des Jahres!

Unsere Hopfenjahrgänge:

  • 2017: El Dorado/USA
  • 2018: Simcoe/USA
  • 2019: Mandarina Bavaria/DE
  • 2020: Spalter Cascade/DE

Saisonal genießbar: Mitte Juni bis Mitte Juli

Sonnen-Bräu

Zwickel Pils

Alkohol 4,7 % . Stammwürze 11,4 °P

Im Juli wenn die Ähren auf den Äckern die Biege machen und der Landwirt zur
Ernte ansetzt dann dauert es nicht mehr lang bis aus der Braugerste Malz
entsteht. Unser Zwickel Pils, eingebraut mit 100% hellen Braumalz aus der Bamberger Mälzerei, strahlt naturtrüb mit seiner strohgelben Farbe im Sonnenlicht. Cremige, schneeweiße Schaumkrone – duftend nach frisch gemachtem Heu. Die feinperlige Kohlensäure umspielt die Zunge. Der schlanke Körper wird abgelöst von einer fein herben Bittere, die durch eine Mischung aus modernen sowie traditionellen Hopfen entsteht und eine blumige Frische mit sich bringt.

Das erfrischende Gegenstück zur fränkischen Brotzeit im Biergarten!


Saisonal genießbar: Mitte Juli bis Mitte August

Sonnen-Bräu

"Hopfenblümla" - Itz Coast IPA +NEU+

Alkohol 4,9 % . Stammwürze 12.1 °P

Itz Coast IPA – Nomen est omen.

Sommer, Sonne, Sonnenschein! Mürsbach, gelegen im Itzgrund, hier lässt es sich an lauen Sommerabenden immer gut aushalten. Unseren neuen Sondersud haben wir  Hopfenblümla „Itz Coast IPA“  getauft! Ob im Biergarten, am See oder auf der Grillparty. Da ist der Sommer schon mit drin! Sonnig hell eingebraut. Obergärig und unfiltriert serviert! Gehopft haben dir den Sud angelehnt an die bekannten „West Coast IPAs der USA aber halt mit fränkisch vollmundiger Note aus dem Itzgrund und etwas leichter. Durch die Kalthopfung binden sich die ätherischen Öle im Bier dadurch erhält der Sud seinen tropischen Duft von Limette, Mango und Zitrusnoten. Auch im Mund macht der Sommer keinen Halt. Im Antrunk unterstützt eine schöne fränkische Vollmundigkeit die Drinkability die durch eine feine herbe Bittere abgelöst wird.

Unsere Hopfenblümla Ale Hefe macht den Sondersud sommerlich cremig und lädt durch seinen niedrigen Alkoholgehalt von nur 4,9% auch auf das ein oder andere Seidla mehr ein.


Saisonal genießbar: Mitte August bis Mitte September

Sonnen-Bräu

Mürsbacher Kräusen

Alkohol 5,2 % . Stammwürze 13,2 °P

Mitte September kommt ein ganz besonderer Sud aus dem Bierkeller! 

Nach 8 wöchiger Reifung im liegenden Lagertank unter der Brauerei wird der Sondersud mit frischem Sonnenbräu Kellerbier „aufgekräust“.  Davon spricht der Brauer wenn eine kleine Menge eines frisch gärenden Bieres einem fertigen Sud zugegeben wird. Dadurch erhält das fertig gereifte Bier eine sanfte erfrischende Spritzigkeit.  Durch unser altüberliefertes Brauverfahren über unserem holzbefeuerten Sudkessel entsteht durch heimische Malz- und Hopfensorten ein Spezialbier in hellen Bersteinfarben das sich durch einen milden vollmundigen Körper mit einem Hauch von Rauch auszeichnet. Im Nachklang unterstützen blumig grasige Hopfennoten die erfrischende Kohlensäure die durch das traditionelle „Aufkräusen“ entsteht. 


Saisonal genießbar: Mitte September bis Anfang/Mitte Oktober

Sonnen-Bräu

Hopfenzupfer sud +NEU+

Alkohol 5,5 % . Stammwürze 12,9 °P

Unser Hopfenzupfersud ein "Grünhopfen Kellerbier" steht für Heimatverbundenheit und Bock auf geiles Bier. Eingebraut wurde das Kellerbier mit 4 verschiedenen Hopfensorten, die wir in unserem eigenen Hopfengarten angebaut und im September mit vereinten Kräften Dolde für Dolde an unserem Hopfenzupferfest geerntet haben. Innerhalb von 24 Stunden wurde der Hopfen noch „grün“ ohne Trocknung verbraut. Dabei bleiben die ätherischen Öle in vollem Umfang erhalten.
Was kommt dabei raus? Auf jeden Fall ein Bier, das man vielleicht nie wieder zu trinken bekommt. Denn je nach Witterung und äußern Einflüssen bildet sich der Hopfen anders und verleiht dem Kellerbier jährlich eine einzigartige Note zwischen hoher Bittere oder intensiver Fruchtigkeit.

Jährlich Mitte Oktober kommt der Hopfenzupfersud nach 6 Wochen aus dem Keller und bringt immer wieder eine neue Überraschung mit sich.


Saisonal genießbar: Mitte Oktober bis Ende Dezember

Sonnen-Bräu

Heller Bock

Alkohol 6,6 % . Stammwürze 16,3 °P

Herbstzeit ist Bockbierzeit!
Ein glänzender heller Schaum steht im Glas.
Mit seiner goldgelben Farbe erfreut er die Herzen unserer Mürsbacher Biertrinker.
Im Geruch hält sich unser bockiger Freund dezent zurück und lässt mehr im Geschmack erwarten. Im Antrunk verspürt er eine warme Süße, die durch eine klassische Hopfung von drei knackigen Sorten wie Taurus oder Herkules mit einer leichten Herbe und einer blumig-fruchtigen Bittere abgelöst wird. Nach unserer altüberlieferten Bierkultur darf unser Bock 3 Monate in unseren liegenden Biertanks reifen. Dadurch erhält er seine typische Mürsbacher Süffigkeit und macht Lust auf mehr!


Saisonal genießbar: Mitte/Ende Oktober bis Mitte Dezember

Sonnen-Bräu

1868er +NEU+

Alkohol 5,7 % . Stammwürze 14,5 °P

Früher war alles besser…

Dann lass dich von unserem 1868er überzeugen.  Eingebraut wie vor 150 Jahren. Auf die „ALT“e Art und Weiße. Da die Kühlmaschine erst 1877 von Karl von Linde erfunden wurde, und die Eisblöcke des Winters aufgebraucht waren, konnte im Sommer nur obergärig gebraut werden. Bis in die 50er Jahre haben wir aus eigener Landwirtschaft noch selbst Malz über unserer Holz befeuerten Darre hergestellt. Dem entsprechend verbirgt sich in unserem 1868er auch bestes Buchenrauchmalz aus Bamberg. Eine Kastanienbraune Farbe, leichter feinporiger Schaum. Das Mundgefühl entfaltet das alte Maischverfahren das eine wärmende Vollmundigkeit abgibt. Das satte Hopfenaroma hat der Sondersud der alten Hopfenlandsorte Spalt Spalter zu verdanken. Diese wird von der Altbierhefe untermalt. Dadurch erhält unser Rauchaltbier sein typisch „ALT“es Geschmacksprofil!


Saisonal genießbar: Mitte Dezember bis Mitte Januar

Kontakt


Öffnungszeiten


Biergarten Öffnungszeiten:

  • Montag: Ruhetag
  • Dienstag + Donnerstag: ab 13.00
  • Mittwoch + Freitag + Samstag: ab 12.00
  • Sonn- & Feiertag: ab 11.00
  • Sollte Mo. ein Feiertag sein ist Di. Ruhetag

Brauereiverkauf Öffnungszeiten:

  • Di. - So. 9-12 & 13-17 Uhr
  • Sollte Mo. ein Feiertag sein ist Di. geschlossen!

Speisekarten



Bitte nutzen Sie unseren Parkplatz am Hopfengarten. Die Anwohner danken es Ihnen. Telefonisch nehmen wir gerne ihre Tischreservierungen für unser Wirtshaus entgegen, im Biergarten werden keine Reservierungen entgegen genommen. Für eine Veranstaltung können Sie uns gerne ein Mail senden. Wir rufen Sie gerne zurück, um einen gemeinsamen Abstimmungstermin zu vereinbaren.


Solarbier
Bierland Oberfranken

Zum Mitnehmen

Unsere Biere in Literflaschen, Partyfass und 10er bis 50er